Mitglieder im Bundesverband "Schule Energie Bildung"

 

Bremer-Energie-Konsens GmbH

energiekonsens: Klima schützen - Zukunft sichern: Der energiekonsens ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur im Land Bremen und fördert das 3/4plus Projekt an Schulen im Land Bremen schon seit mehr als zehn Jahren. Ziel von energiekonsens ist es, den Energieeinsatz so effizient und klimafreundlich wie möglich zu gestalten.

 

 

co2online - ein Netzwerk für den Klimaschutz

Seit 2003 engagiert sich die gemeinnützige Beratungsgesellschaft für den Klimaschutz. Erklärtes Ziel ist es, den von privaten Haushalten verursachten Heizungs- und Stromverbrauch zu senken und die damit verbundenen CO2-Emissionen zu reduzieren. Die Themen reichen von wärmetech-nischen Modernisierungen von Gebäuden bis hin zum Stromsparen im Alltag.

 

 

Die Multivision - Mit Bildern Werte vermitteln

Die Multivisionsshow zum Thema "Klima und Energie" präsentiert komplexe Themen eingängig und anschaulich in konzentrierter Form. Das aussagestarke Bildmaterial wurde aus Archiven der ganzen Welt sowie Filmmaterial des ZDF unter künstlerischen Aspekten zusammengetragen und zu einem Gesamtwerk vereint. Die Inhalte der Schau sind unter Mithilfe von erfahrenen LehrerInnen pädagogisch aufbereitet worden. So schafft die digitalisierte, aufwendige und beeindruckende Präsentation auf einer Großleinwand die besondere Qualität der Multivisionsschau - lehrreich, aufrüttelnd und unterhaltsam.

 

 

3/4 plus Bremen


Bereits 1994 als Projekt zur Energie- und Wassereinsparung an Bremer Schulen gestartet, läuft das derzeitige Projekt 3/4 plus seit 1999 und gibt Schulen zusätzliche finanzielle Anreize zur Einsparung von Energie und Wasser.

 

 

3/4 plus Bremerhaven

Das Energiesparprogramm 3/4 plus (früher ESP) wurde ursprünglich in Bremen gestartet und gibt es seit über 5 Jahren mit wachsendem Erfolg auch in Bremerhaven. SchülerInnen beschäftigen sich verstärkt mit dem Thema "Energie und Klimaschutz", wobei das Projekt interessante Versuche und Experimente beisteuert.

 

 

Energieberatung Prenzlauer Berg

Die Energieberatung Prenzlauer Berg (EBPB) schult und berät Gebäudeverantwortliche, um Energiekosten einzusparen. Dabei werden 90% der eingesparten Kosten dem jeweiligen Energiemanagement für weitere Einsparmaßnahmen zur Verfügung gestellt.

 

Energie gewinnt!

Der Fachbetrieb für Wärmedämmung und Energiesparen ist darauf spezialisiert, Einsparpotenziale im Gebäudebestand zu erschließen. Im Rahmen der Aktion "Energiesparen macht Schule" ist der Betrieb an Schulaktionen beteiligt, um neben der energetischen Verbesserung der Gebäudehülle auch die Optimierung des Netzanschlusses einzubeziehen.

 

e.u.[z.] Energie- und Umweltzentrum am Deister e.V., Springe

Das Energie- und Umweltzentrum e.u.[z.] bietet Informationen, Weiterbildung und Beratung zu den Themen energieeffizientes und ressourcenschonendes Bauen, erneuerbare Energien, Luftdichtheit und Bauphysik. Darüber hinaus bietet es Klimaschutzkonzepte und Programme zur Intelligenten Energienutzung für Schulen und Verwaltung an.

 

 

e&u energiebüro gmbh

Das e&u energiebüro arbeitet seit mehr als zehn Jahren am Firmensitz Bielefeld mit Arbeitsschwerpunkten im Bereich der beratenden Tätigkeit und Bildungsarbeit mit dem Ziel der Verbindung von Umwelt- und Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit.

 

 

fifty/fifty Hamburg

fifty/fifty ist ein Konzept der Hamburger Behörde für Bildung und Sport (BBS), das bereits seit 1994 erfolgreich pädagogische, ökologische und ökonomische Ansätze des Klimaschutzes in Schulen miteinander verbindet.

 

 

 

fifty-fifty concept

fiftyfifty-concept ist eine Beratungsgesellschaft, die personell wie konzeptionell aus dem bekannten Hamburger fifty/fifty-Projekt hervorgegangen ist.
Unsere pädagogischen Erfahrungen sowie unser technisches und rechnerisches Knowhow in diesem Bereich wollen wir an Träger von Schulen und Kitas weitergeben.
Wir bieten auch eine webbasierte Datenbank an, in der die Nutzer mit unserer Unterstützung oder (nach kurzer Schulung) selbstständig alle Zählerstände eintragen und damit Verbräuche berechnen und darstellen können. Damit kann man die verhaltensbedingten Einsparungen berechnen.

 

 

 

ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg

Das bereits seit 1978 bestehende ifeu-Institut berät Schulen, Landes- und Bundesministerien zum Thema BNE. Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) entwickelt es Förderprogramme für Bildungseinrichtungen im Auftrag des Bundesumweltministeriums.

 

 

 

jugend.werkstatt felsberg e.V.

Im Rahmen der Elektroausbildung werden intensiv die Alternativen zur Nutzung der Atomenergie forciert. Vielfältige Anregungen haben sich dabei aus Bildungsreisen nach Dänemark ergeben. Gemeinsam mit den Auszubildenden werden schon seit vielen Jahren Solaranlagen, Windkraft- und Biogasmodelle gebaut.

 

 

KEiM

KEiM (Keep Energy in Mind) ist eine Kooperation zwischen dem Pädagogischen Institut der Stadt Nürnberg und dem Kommunalen Energiemanagement im Hochbauamt. Schulen werden bei Energiesparprojekten begleitet und gefördert.

 

 

"Service National de la Jeunesse" (SNJ)

Organisation von Freizeitaktivitäten und Koordination der Ausbildung zum Freizeitanimateur, Pädagogische Angebote und den SNJ-Zentren, Unterstützung von Jugendlichen im Übergang Schule und Beruf, Unterstützung der Jugendarbeit und der Jugendorganisationen, Projektarbeit im Bereich Jugendinformation und Jugendpartizipation.

 

Stadt Hannover

Die Stadt Hannover hat 1994 in Schulen mit dem GSE-Projekt (Gruppe schulinternes Energiemanagement) begonnen, um das vorhandene Energiesparpotenzial auszuschöpfen. Später wurde der Projektgedanke auch auf Kindertagesstätten und sonstige Einrichtungen der Stadtverwaltung ausgedehnt. Die Zahl der Teilnehmer steigt jährlich.

 

 

UfU Berlin

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen UfU e.V. begleitet seit über zehn Jahren Berliner Schulen in unterschiedlichen Projekten zum Thema "Energiesparen an Schulen" und unterstützt diese auch bei der Einführung und Durchführung von Anreizsystemen zum Energiesparen.

   

Umweltlernen in Frankfurt am Main e.V.

Der Verein unterstützt Schulen und Kindertageseinrichtungen bei Umweltbildungsprojekten, berät Schulen und Kindertageseinrichtungen und entwickelt ein kooperatives Lernorte-Netz im StadtLand mit den Aspekten: Klimaschutz und Energie, Mobilität, Freiflächen, Recycling, Kultur, Ernährung und Gesundheit.

   

Umweltzentrum Hollen

Das Umweltzentrum Hollen ist eine außerschulische Bildungseinrichtung zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Seit 1996 wird Bildungsunterricht mit den Schwerpunkten Wald und Natur, Ernährung und Landwirtschaft sowie Naturwissenschaften angeboten.

 

   

Werk-statt-Schule

Die Werk-statt-Schule e.V. ist ein gemeinnütziger, selbstverwalteter Bildungsträger, der 1982 in Hannover gegründet wurde. Sie hat zurzeit 75 MitarbeiterInnen, die über 350 Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Erziehungs-, Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen betreuen.

   

ZIEL 21 - Zentrum Innovative Energien e.V.

Im Jahr 2000 hat der Landkreis Fürstenfeldbruck die Energiewende zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 beschlossen. ZIEL 21 - Zentrum Innovative Energien e.V. wurde 2001 gegründet, um für die Energiewende breite (Bewusstseins-)bildungsarbeit zu leisten.

Impressum